UNESCO-Welterbe in Mexiko

Foto: Mexico-Info

Die UNESCO ist eine Organisation der Vereinten Nationen, der Name steht für United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization – Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Mit der „Konvention zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt“ von 1972 sollte eine Möglichkeit geschaffen werden, besondere kulturelle Stätten und Naturlandschaften weltweit zu identifizieren und deren Erhaltung für nachfolgende Generationen zu sichern.

Dabei werden die natürlichen und kulturellen Denkmäler und die einzigartigen Ökosysteme in den einzelnen Ländern nicht nur als bedeutsame lokale Werte betrachtet, sondern als besondere Kultur- und Naturwerte für die ganze Menschheit.

Zur Zeit sind 195 Staaten Mitglied des UNESCO und in zahlreichen dieser Ländern gibt es eine Nationalkommission. Seit 1967 gibt es ein nationales Büro der UNESCO in Mexiko, das sich an der Förderung und Arbeit an Projekten zur Bildung, Wissenschaft, Kultur, Kommunikation und Information beteiligt.

Das UNESCO Welterbe in Mexiko im Überblick

Foto: Mexico-Info

Weltkulturerbe

Auf der UNESCO Weltkulturerbeliste finden sich einzigartige architektonische Bauwerke, von den überwältigten Ruinen der alten Hochkulturen über die koloniale Architektur der Einwanderer bis hin zu bautechnischen Denkmälern der Neuzeit.

In Mexiko gibt es 27 dieser UNESCO Weltkulturerbe-Stätten.

Weiterlesen »

Foto: Mexico-Info

Weltnaturerbe

Die UNESCO-Weltnaturerbestätten zeichen sich nicht nur durch die Schönheit ihrer Naturlandschaften aus. Hier finden sich zahlreiche, teils gefährtete, Ökosysteme mit einer unglaublichen Pflanzen- und Tierartenvielfalt, die teilweise nur in diesen Regionen vorkommen.

In Mexiko zählen 6 Gebiete zu den UNESCO Weltnaturerbe-Stätten.

Weiterlesen »

Foto: Mexico-Info

Weltkultur- und Naturerbe

Die als geschmischtes Kultur- und Naturerbe der UNESCO eingestuften Stätten faszinieren durch die architektonischen Meisterleistungen aus der Vergangenheit und durch die atemberaubenden Naturlandschaften, die sie umgeben.

In Mexiko wurden 2 dieser Gebiete als geschmischte Kultur- und Naturerbestätten eingestuft.

Weiterlesen »

Foto: Mexico-Info

Immaterielles Kulturerbe

In Mexiko wird eine Vielzahl an Traditionen gepflegt. Dazu zählen zum Beispiel die farbenfrohen Feste, mit traditionellen Tänzen und alten Ritualen sowie das vielfältige traditionelle Kunsthandwerk aus den unterschiedlichen Regionen.

Zehn Traditionen aus Mexiko wurden als immaterielles Kulturerbe ausgewiesen.

Weiterlesen »

Weitere UNESCO – Programme

Memory of the World – International

Das UNESCO-Programm „Memory of the World“ dient der Bewahrung und Verbreitung bedeutender historischer Dokumente, die die Geschichte der Menschheit und ihrer Kultur zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Geschichte wiederspiegeln. Diese sollen mit Hilfe moderner Technologien zugänglich gemacht werden.

Mexiko ist mit 13 Einträgen in diesem Register vertreten.

Weiterlesen »

Memory of the World – Regional

Neben dem Programm Memory of the World” gibt es regionale Register, die in Kooperation mit der UNESCO geführt werden. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Programmstruktur von Memory of the World”. Seit 2000 gibt es das “Memory of the World Regional Committee for Latin America and the Caribbean”, kurz MOWLAC genannt.

Weiterlesen »

Man and the Biosphere Programm – MAP

Mit dem UNESCO Programm „Mensch und Biosphären“ werden weltweite Biosphärenreservate anerkannt, die der nachhaltigen Nutzung und dem Erhalt der biologischen Vielfalt dienen und die harmonische Beziehung zwischen Mensch und Umwelt fördern.

Mexiko ist mit 42 Einträgen in diesem Register vertreten.

Weiterlesen »

Global Geoparks

Das UNESCO Programm Global Geoparks dient der Förderung einheitlicher geografischer Gebiete, in denen Landschaften von internationaler geologischer Bedeutung mit einem ganzheitlichen Konzept von Schutzmaßnahmen, Bildungsangeboten und nachhaltiger Entwicklung verwaltet werden.

Mexiko ist mit 2 Einträgen in diesem Register vertreten.

Creative Cities Network

Das UNESCO Programm Creative Cities Network wurde gegründet, um die Zusammenarbeit mit und zwischen Städten zu fördern, die Kreativität und Kultur als strategischen Faktor für eine nachhaltige Stadtentwicklung identifiziert haben.

Mexiko ist mit 6 Städten in diesem Netzwerk vertreten.