Übersicht Bundesstaat Puebla

  Informationen zum Bundesstaat Puebla

Der Bundesstaat Puebla liegt im Hochland von Mexiko und grenzt an die Bundesstaaten Veracruz (im Norden und Osten), Oaxaca und Guerrero (im Süden) sowie an Morelos, Mexico, Tlaxcala und Hidalgo (im Westen). Die Bundeshauptstadt ist Puebla (Heroica Puebla de Zaragoza).

Unterteilt ist der Bundesstaat in 217 Gemeinden (Municipios) und 7 geographische Regionen.

  Orte und Sehenswertes in Puebla

Hier stellen wir einige Orte vor, die von touristischer Bedeutung sind, dabei handelt es sich um Städte, archäologische Stätten und reizvolle landschaftliche Regionen.

Quelle: INAH

Archäologische Zonen in Puebla

Eine Übersicht bedeutenter archäologischer Zonen – mit einer kurzen Beschreibung der Stätte, Informationen zur Lage, Adresse, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sowie weiterführende Links und Videos.

Übersicht der archäologischen Zonen »

Foto: Mexico-Info

Puebla (Puebla de Zaragoza)

Die Stadt wurde 1531 gegründet und ist eine der ältesten Städte Mexikos. Das historische Stadtzentrum mit den vielen Kolonialbauten wurde 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Puebla ist von den Bergen der Sierra Nevada umgeben, hier befinden sich die drei höchsten Vulkane des Landes, der Popocatépetl, der Iztaccíhuatl und der Citlaltépetl (Pico de Orizaba).

Beiträge über Puebla »

Cholula

Cholula liegt ca. 15 km westlich von Puebla entfernt und hier stand einst die dem Volumen nach größte Pyramide der Welt. Heute befindet sich auf der Spitze der Pyramide die Kirche „Nuestra Señora de los Remedios“. In der Stadt gibt es eine Vielzahl an Kirchen und einen großen Zócalo mit Arkaden.

Atlixco

Atlixco liegt nur etwa 25 km südwestlich von Puebla entfernt und zählt zu den magischen Orten Mexikos (Pueblos mágicos). Es wird behauptet, das hier das beste Klima des Landes herrscht und in der Umgebung werden vor allem Obst, Gemüse und Blumen angebaut.

Chignahuapan

Die Stadt ist bekannt durch ihre schwefelhaltige Quellen und Thermalbäder sowie die Produktion von Weihnachtskugeln. In der Kirche „Santuario de la inmaculada concepción“ befindet sich eine 12 m hohe Marienfigur, die die größte in Lateinamerika sein soll. Umgeben ist der Ort von Dschungel, von steilen Berghängen und Wasserfällen.

Cuetzalan (Ciudad de Cuetzalan)

Cuetzalan ist ein kleines Dorf mit Kopfsteinpflaster, vielen Treppen und engen Gassen. In der Umgebung befinden sich einige Wasserfälle und ein Höhlensystem, was teilweise besichtigt werden kann. In der Nähe des Ortes liegt auch die Kultstätte von Yohualichan.

Huauchinango

Die Stadt liegt im Norden des Bundesstaaten in der zerklüfteten Sierra Norte de Puebla, umgeben von Bergen, Schluchten, Flüssen und Wasserfällen. Im 12. Jahrhundert wurde das Gebiet von den Chichimeca besiedelt und noch heute findet man prähispanische Artefakte in dem Ort.

Huejotzingo

Das Gebiet der Kleinstadt war bereits in vorspanischer Zeit besiedelt. Im Jahre wurde hier ein Franziskanerkloster (Ex-Convento de San Miguel Arcángel) gegründet, das 1994 von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen wurde.

Pahuatlán

Die Kleinstadt liegt in den Bergen der Sierra Norte de Puebla und ist von Bergen, Tälern und Caynons umgeben. Hier werden Nahuatl- und Otomi-Traditionen gepflegt, sowohl im Lebensstil wie auch im traditionellen Kunsthandwerk. Der Ort zählt zu den Pueblos mágicos.

Tlatlauquitepec

Das Zentrum der Stadt bildet das ehemalige Kloster Santa Maria de la Asunción aus dem Jahr 1531. Umgeben ist der Ort von Bergen mit ausgedehnten Wäldern, Quellen und Wasserfällen, besonders erwähnenswert ist der Puxtla Wasserfall. Der Ort zählt ebenfalls zu den Pueblos mágicos.

Xicotepec

Die Besiedlung des Gebietes erfolgte etwa um 300. v. Chr. und heute bietet die Stadt eine einzigartige Kombination aus vorspanischer und kolonialer Zeit. Zum einen gibt es das zeremoniellen Zentrum „La Xochipila“, ein Überbleibsel der prähispanischen Stadt Xicotepec und zum anderen die gotische Kirche San Giovanni Battista. Dieser Ort zählt ebenfalls zu den Pueblos mágicos.

Zacatlán

Der Ort liegt auf einem Hochplateau in den Bergen der Sierra Norte de Puebla und ist umgeben von ausgedehnten Obstplantagen. Bekannt ist die große Blumenuhr (Reloj Floral) auf dem Zócalo der Stadt. In der Umgebung befinden sich die Schlucht Los Jilgueros und die gigantischen Felsformationen im Tal Piedras Encimadas Valley. Ein weiterer Ort, der zu den Pueblos mágicos zählt.

Zacapoaxtla

Die Stadt in der Sierra Norte de Puebla ist von drei hohen Bergen umgeben und liegt zwischen zwei Schluchten. Die koloniale Altstadt wurde restauriert. In der Nähe befindet sich der Parque Apulco, mit zahlreichen Wasserfällen in einem Dschungelgebiet.

Touren und Ausflüge

In Kooperation mit GetYourGuide vermitteln wir Touren und Ausflüge sowie Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten. Alle Angebote findest du auf unserem GetYourGuide-Partnerportal.

 

Noch nicht das Passende gefunden? Hier gibt es eine Übersicht mit weiteren Anbietern.