UNESCO – Agavenlandschaft und historische Tequila-Produktionsstätten

Quelle: INAH / Estrella Pérez

UNESCO – Liste des Weltkulturerbes

Bundesstaat: Jalisco

Zwischen den Ausläufern des Vulkans Tequila und dem Tal des Rio Grande, in der Region Valles im Bundesstaat Jalisco erstreckt sich das Anbaugebiet der blauen Agave. Seit mindestens 2000 Jahren wird die Pflanze genutzt, um fermentierte Getränke und aus den Fasern Stoffe herzustellen.

Die Spanier führten im 16. Jahrhundert den Anbau der blauen Agave ein und es entstanden Destillerien, die das Innere der Agave, das so genannte Herz, fermentierten und destillierten. Durch die große Nachfrage entstanden im 19. und 20. Jahrhundert großen Destillerien, die bis heute das Landschaftsbild prägen.

Die Aufnahme in die UNESCO-Liste als Kulturerbe erfolgte im Jahr 2006.

Video

Quelle: YouTube

  Linkhinweise und Quellen

Weitere Informationen

UNESCO: Agave Landscape and Ancient Industrial Facilities of Tequila

SIC: Sistema de Información Cultural


Artikel auf unserer Seite

Doku – Tequila – Agavenlandschaft und Produktionsstätten – 2009

Aus der Reihe „Schätze der Welt – Erbe der Menschheit“ Episode 371 Alternativtitel: Tequila – Schmiermittel des Machismo 2006 hat die UNESCO die Agavenlandschaft und […weiterlesen]

UNESCO Weltkulturerbe in Mexiko

Auf der UNESCO Weltkulturerbeliste finden sich einzigartige architektonische Bauwerke, von den überwältigten Ruinen der alten Hochkulturen über die koloniale Architektur der Einwanderer bis hin zu […weiterlesen]