UNESCO – Prähistorische Höhlen von Yagul und Mitla im Tal von Oaxaca

Quelle: INAH

UNESCO – Liste des Weltkulturerbes

Bundesstaat: Oaxaca

Die prähistorischen Höhlen und Felsunterkünfte befinden sich im Tal von Tlacolula im Bundesstaat Oaxaca. Archäologische Funde und Reste von Felszeichnungen gelten als Beweis, dass hier ein Übergang von nomadischen Jägern und Sammlern zu sesshaften Bauern stattfand.

In der Höhle von Guilá Naquitz wurden 10.000 Jahre alte Cucurbitaceae-Samen gefunden. Dies sind die ältesten Reste domestizierter Pflanzen, die in Amerika bislang entdeckt wurden. In derselben Höhle wurde auch Maiskolbenreste gefunden, die als die ältesten dokumentierten Beweise zur Domestizierung von Mais gelten.

Die Aufnahme in die UNESCO-Liste als Kulturerbe erfolgte im Jahr 2010.

Video

Quelle: YouTube

  Linkhinweise und Quellen

Weitere Informationen

UNESCO: Prehistoric Caves of Yagul and Mitla in the Central Valley of Oaxaca

SIC: Sistema de Información Cultural


Artikel auf unserer Seite

UNESCO Weltkulturerbe in Mexiko

Auf der UNESCO Weltkulturerbeliste finden sich einzigartige architektonische Bauwerke, von den überwältigten Ruinen der alten Hochkulturen über die koloniale Architektur der Einwanderer bis hin zu […weiterlesen]