Übersicht Bundesstaat Coahuila

  Informationen zum Bundesstaat Coahuila oder Coahuila de Zaragoza

Der Bundesstaat Coahuila liegt im Norden von Mexiko. Er grenzt im Norden an die USA, im Osten an den Bundesstaat Nuevo León, im Süden an die Bundesstaaten Zacatecas und San Luis Potosí und im Westen an die Bundesstaaten Durango und Chihuahua. Die Bundeshauptstadt ist Saltillo.

Ein Großteil des drittgrößten Bundesstaaten ist von Wüste bedeckt. Durch das ganze Land erstreckt sich der Gebirgszug der Sierra Madre Oriental mit dichten Wäldern und Sümpfen.

  Orte und Sehenswertes in Coahuila

Hier stellen wir einige Orte vor, die von touristischer Bedeutung sind, dabei handelt es sich um Städte, archäologische Stätten und reizvolle landschaftliche Regionen.

Quelle: INAH/M. Marat

Archäologische Zonen in Coahuila

Eine Übersicht bedeutenter archäologischer Zonen – mit einer kurzen Beschreibung der Stätte, Informationen zur Lage, Adresse, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sowie weiterführende Links und Videos.

Übersicht der archäologischen Zonen »

Oder hier eine archäologische Zone auswählen

Saltillo

Die Stadt wurde im 16. Jahrhundert von den spanischen Eroberen in einem fruchtbaren Tal gegründet und wurde zu einem wichtigen Handelszentrum im Norden Mexikos. Die ersten Siedler waren Bauern und Viehzüchter und belieferten die Bergbaustädte Zacatecas und Durango.

Candela

Candela wurde im 17. Jahrhundert gegründet und war einst ein wichtiger Schauplatz in der revolutionären Geschichte im Nordwesten von Mexiko. Umgeben von Bergen, Höhlen und Flüssen spielt heute der Ökotourismus eine große Rolle. Der Ort zählt zu den Pueblos mágicos.

Cuatro Cienegas

Die Kleinstadt wurde in der Wüstenregion gegründet, an natürlichen Quellen, die ausgedehnte Feuchtgebiete und Seen bilden. Sie liegt in einem Biospherenreservat, besonders sehenswert sind die sogenannten weißen Dünen und die Feuchtgebiete mit Aussichtsplattformen. Auch dieser Ort zählt zu den Pueblos mágicos.

Arteaga

Der Ort liegt in der Sierra de Arteaga, die wegen ihrer bewaldeten Landschaften und ihren im Winter schneebedeckten Gipfeln als die Schweiz von Mexiko gilt. Hier liegt auch das einzige Skizentrum von Mexiko. Im Sommer gibt es Kunstbahnen. Arteaga ist ebenfalls ein Pueblo mágico.

Parras de la Fuente

Die Stadt entstand aus einer Hacienda, die hier im 16. Jahrhundert errichtet wurde. Um die gleiche Zeit wurde von den Jesuiten die Mission Santa Maria de las Parras gegründet und der erste Wein angebaut. Es ist das älteste Weingut Amerikas. Auch dieser Ort darf sich Pueblo mágico nennen.

Viesca

Viesca ist ein Dorf, das in der Wüste liegt. Ein Ort der Ruhe und Entspannung, ein Ort umgeben von den eindrucksvollen Sanddünen von Bilbao, wo die Farbe des Sandes tagsüber weiß und abends feuerrot erscheint. Und natürlich zählt auch dieser Ort zu den Pueblos mágicos.

Torreón

Archäologische Funde belegen, dass das Gebiet bereits um 1000 v. Chr. besiedelt war. Im 16. Jahrhundert wurde zwar eine Mission erbaut, die eigentliche Stadtentwicklung erfolgte aber erst im 19. Jahrhundert mit dem Bau der Eisenbahnlinine. Torreón wurde ein wichtiger Knotenpunkt.

Touren und Ausflüge

In Kooperation mit GetYourGuide vermitteln wir Touren und Ausflüge sowie Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten. Alle Angebote findest du auf unserem GetYourGuide-Partnerportal.

 

Noch nicht das Passende gefunden? Hier gibt es eine Übersicht mit weiteren Anbietern.