Übersicht Bundesstaat Sonora

  Informationen zum Bundesstaat Sonora

Der Bundesstaat Sonora liegt im Norden von Kalifornien. Er grenzt im Norden an die USA, im Osten an den Bundesstaat Chihuahua, im Süden an Sinaloa, und im Wüsten an den Golf von Kalifornien.

Die Bundeshauptstadt ist Hermosillo. Der Bundesstaat ist in 72 Gemeinden (Municipios) eingeteilt.

  Orte und Sehenswertes in Sonora

Hier stellen wir einige Orte vor, die von touristischer Bedeutung sind, dabei handelt es sich um Städte, archäologische Stätten und reizvolle landschaftliche Regionen.

Quelle: INAH

Archäologische Zonen in Sonora

Eine Übersicht bedeutenter archäologischer Zonen – mit einer kurzen Beschreibung der Stätte, Informationen zur Lage, Adresse, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sowie weiterführende Links und Videos.

Übersicht der archäologischen Zonen »

Hermosillo

Das Gebiet wurde bereits in vorspanischer Zeit besiedelt. Im Jahr 1700 wurden drei kleine spanische Dörfer in den heutigen Vororten von Hermosillo gegründet, die eigentliche Stadtentwicklung begann im 18. Jahrhundert. Heute ist die Stadt ein wichtiges Wirtschaftszentrum.

Álamos

Gegründet wurde die Stadt 1682, als eine spanische Expedition Silbervorkommen in der Region entdeckte. Im 18. Jahrhundert war es eine reiche Stadt, was noch heute an den vielen Gebäuden mit barocker andalusische Architektur sowie den zahlreichen Herrenhäusern sichtbar ist.

Guaymas mit San Carlos Nuevo Guaymas

Auch dieses Gebiet war bereits in vorspanischer Zeit besiedelt. Zwischen 1610 und 1767 wurde mehrmals erfolglos versucht Missionen zu errichten, schließlich wurde das Gebiet gewaltsam eingenommen. Heute ist die Region am Pazifik ein beliebtes Touristenziel.

Magdalena de Kino

Der Ort, am Rande der Sonora-Wüste, wurde im 17. Jahrhundert, ebenfalls nach mehreren Versuchen, gegründet. Umgeben ist er von Bergen und einzigartigen Kakteenlandschaften. Aufgrund seiner historischen und kulturellen Bedeutung wurde Magdalena de Kino zum Pueblo mágico erklärt.

Ciudad Obregón

Die Stadt liegt in einem fruchtbaren Tal und das Gebiet ist von Landwirtschaft geprägt. Die ersten Siedler kamen 1906, als die Eisenbahnlinie gebaut wurde. Die Hauptattraktion ist die künstlich angelegte Nainari Lagune im Westen der Stadt.

Puerto Peñasco

Bis in die 1990er Jahre war der Ort ein kleines Fischerdorf am Pazifik. Durch den Erfolg von Cancún sah man sich inspiriert, den unberührten Strand und die Region touristisch zu entwickeln. Heute gibt es Hotels an der Strandpromenade und verschiedene Wassersportmöglichkeiten.

Touren und Ausflüge

In Kooperation mit GetYourGuide vermitteln wir Touren und Ausflüge sowie Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten. Alle Angebote findest du auf unserem GetYourGuide-Partnerportal.

 

Noch nicht das Passende gefunden? Hier gibt es eine Übersicht mit weiteren Anbietern.