Bundesstaat Michoacán

Michoacán ist ein Bundesstaat im Südwesten von Mexiko und gehört zu den kulturell und historisch reichsten Regionen des Landes. Der Bundesstaat hat eine lange indigene Geschichte und beherbergt zahlreiche archäologische Stätten, darunter die antike Stadt Tzintzuntzan und das Weltkulturerbe von Pátzcuaro. Auch die natürliche Schönheit des Bundesstaates ist beeindruckend, darunter der See von Pátzcuaro, die Berge der Sierra Madre und die unglaublichen Monarchfalter-Reservate, die jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt anziehen. Michoacán ist auch bekannt für seine reiche Kunstszene, insbesondere für seine Handwerkskunst, darunter Tonarbeiten und Textilien. Die Hauptstadt des Bundesstaates ist Morelia, eine wunderschöne koloniale Stadt mit zahlreichen historischen Gebäuden und Plätzen.

 

Informationen zum Bundesstaat Michoacán


Der Bundesstaat Michoacán liegt im Westen von Mexiko am Pazifischen Ozean, der auch im Westen die Grenze bildet. Die übrigen Grenzen sind im Nordwesten die Bundesstaaten Colima und Jalisco, im Norden und Nordosten Jalisco und Guanajuato, im Osten Queretaro und Morelos und im Süden Guerrero.

Die Bundeshauptstadt ist Morelia. Der Bundesstaat ist in 113 Gemeinden (Municipios) eingeteilt.

Michoacán hat eine Fläche von 58.598,7 km², was 3 % der Landesfläche ausmacht.

Statistische Daten
Bevölkerung

Nach Angaben der letzten INEGI-Volkszählung lebten im Jahr 2020 im Bundesstaat Michoacán 4.748.846 Personen, dies entspricht etwa 3,8% der Gesamtbevölkerung Mexikos. Die Bevölkerung des Bundesstaates setzt sich demnach aus 2.442.505 weiblichen und 2.306.341 männlichen Einwohnern zusammen.

Von diesen Personen sprechen 150.180 (3,45%) eine indigene Sprache und 88,9% der Bevölkerung sind katholisch.

Weitere aktuelle und historische soziodemografische und wirtschaftliche Daten über den Bundesstaat finden sich auf der Seite des Statistischen Amtes von Mexiko (INEGI)


Quelle: INEGI

Instituto Nacional de Estadística y Geografía (INEGI) – Michoacán

Zur Geschichte des Bundesstaates
 

Bundeshauptstadt

Morelia, Michoacán

Morelia, die Bundeshauptstadt von Michoacán, wurde im 16. Jahrhundert als Valladolid gegründet.1828 wurde der Name der Stadt in Morelia geändert, zu Ehren von José María Morelos, […weiterlesen]

Sehenswürdigkeiten und Museen

Archäologische Zonen in Michoacán

Michoacán ist bekannt für seine reiche indigene Geschichte. Die Region war einst das Territorium der Purépecha-Kultur, einer der bedeutendsten präkolumbianischen Kulturen Mexikos. Heute gibt es […weiterlesen]

Museen im Bundesstaat Michoacán

Der Bundesstaat Michoacán ist bekannt für seine reiche Kultur und Geschichte, die in seinen Museen bewahrt und präsentiert wird. Es gibt Museen, die sich auf […weiterlesen]

 Pueblos Mágicos

Angangueo (Mineral de Angangueo), Michoacán

Angangueo ist eine Kleinstadt in der Sierra Madre Oriental. Sie wurde Mitte des 16. Jahrhunderts gegründet und hat eine bedeutende Bergbauvergangenheit. Bis zum Jahr 1991 […weiterlesen]

Seit 2012 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Cuitzeo del Porvenir, Michoacán

Cuitzeo liegt am gleichnamigen See „Lago de Cuitzeo“. Die Stadtgründung geht auf das im Jahr 1550 errichtete Augustinerinnenkloster Santa María Magdalena zurück. Seit der Antike […weiterlesen]

Seit 2006 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Jiquilpan de Juárez, Michoacán

Jiquilpan de Juárez liegt am Ufer des Flusses Jiquilpan, deren Ursprung auf eine Siedlung von Bewohnern der Purépecha-Kultur zurückgeht. Mit der Ankunft der Spanier wurde […weiterlesen]

Seit 2012 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Paracho de Verduzco, Michoacán

Der Ursprung von Paracho geht auf eine vorspanische Siedlung zurück. Seit dem 16. Jahrhundert werden hier Instrumente hergestellt, vor allem für seine Gitarren ist der […weiterlesen]

Seit 2020 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Pátzcuaro, Michoacán

Der Ort liegt am gleichnamigen See und ist von Pinien- und Fichtenwäldern umgeben. Wo sich die heutige Stadt befindet, siedelte im Jahre 1324 bereits das […weiterlesen]

Seit 2002 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Santa Clara del Cobre, Michoacán

Auch dieses Gebiet war bereits im 12. Jahrhundert von den Purépecha besiedelt, die es verstanden Werkzeuge, Masken und Vasen aus Kupfer herzustellen. 1521 wurde eine […weiterlesen]

Seit 2010 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Tacámbaro (Tacámbaro de Codallos), Michoacán

Bis zur Ankunft der Spanier im Jahr 1528 war Tacámbaro eine Siedlung der Purépecha. Die Augustiner gründeten im Jahr 1535 ein Kloster zur Evangelisierung der […weiterlesen]

Seit 2012 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Tlalpujahua (Tlalpujahua de Rayón), Michoacán

Der Ort ist eine Bergarbeitersiedlung. Bereits in vorspanischer Zeit wurde hier Gold abgebaut. Dem Abbau wurde in den 1930er Jahren durch einen Erdrutsch ein Ende […weiterlesen]

Seit 2005 ist der Ort ein Pueblo mágico.


Tzintzuntzán, Michoacán

Die Siedlung wurde um 1325 von den Purépecha gegründet und war bis zur Ankunft der Spanier im Jahre 1522 ihre Hauptstadt. Die archäologische Ausgrabungsstätte, das […weiterlesen]

Seit 2012 ist der Ort ein Pueblo mágico.

 

Ausflüge, Touren und Aktivitäten

In Kooperation mit GetYourGuide vermitteln wir Touren und Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten.


 

 

Übersicht mit weiteren Anbietern

 

Unterkünfte im Bundesstaat Michoacán

In Kooperation mit Booking.com vermitteln wir Unterkünfte in Mexico.


Booking.com

weitere Informationen unter: Unterkünfte in Mexiko

Linkhinweise und Quellen

Kultur- und Tourismusinformationen
Wikipedia

Bundesstaat Michoacán

State Michoacán

Estado Michoacán


Weitere Linkhinweise

Michoacán – Reiseführer und Tourismusinformationen (pdf)

Michoacán ist bekannt für die lebendigen Kolonialstädte Morelia und Patzcuaro, die vielfältige Kunsthandwerkstradition und die Naturschutzgebiete mit den spektakulären Monarchfalter-Migrationen. Für das Reiseziel Michoacán finden […weiterlesen]