UNESCO – Aquädukt von Padre Tembleque

Quelle: INAH / Adalberto Ríos Szalay

Dieses Aquädukt aus dem 16. Jahrhundert befindet sich zwischen den Bundesstaaten Mexiko und Hidalgo auf dem zentralen Hochplateau. Es hat eine Gesamtlänge von 48 km, davon verlaufen 38 km von der Quelle in den Ausläufern des Vulkans Tecajete bis nach Otumba und von dort eine 10 km lange Gabelung, die die Städte Zacuala und Zempoala mit Wasser versorgte.

Das Bauwerk wurde von dem Franziskanermönch Padre Tembleque angeordnet und von den lokalen indigenen Gemeinschaften gebaut.

Das Aquädukt ist die wichtigste Wasserbautechnik, die im 16. Jahrhundert in Amerika gebaut wurde und umfasst neben den Aquäduktbrücken, Kanäle und Zisternen, aus denen das Wasser verteilt wurde.

 

Daten

Bundesstaat: Estado de México und Hidalgo

Aufnahme: 2015

UNESCO: Liste des Weltkulturerbes

Videos

  Linkhinweise und Quellen