Pueblos Mágicos – Magische Orte

Foto: Mexico-Info

Das Programm „Pueblos Mágicos de Mexico“ wurde vom Tourismusministerium (Secretaría de Turismo) im Jahre 2001 entwickelt, um Orte auszuzeichnen, die durch ihre natürlichen Gegebenheiten, die historische Bedeutsamkeit, den kulturellen Reichtum oder gepflegte Traditionen besonders interessant für den Tourismus sind.

 

Allgemeine Informationen über die Pueblos Mágicos

Anfangs war das Programm dazu gedacht, die touristische Infrastruktur in den Orten auszubauen, die über ein großes historisches Erbe verfügen und bereits eine entsprechende touristische Anerkennung national sowie international gefunden haben. Mittlerweile werden auch kleinere und wenig bekannte Orte, die bestimmte Merkmale aufweisen, um den Ort einzigartig oder historisch bedeutsam zu machen, mit dem Titel „Magischer Ort“ belegt.

„Das Programm magischer Städte und vorrangiger Ziele (Promágico) wurde eingerichtet, um den Staaten Subventionen zu gewähren, um die Qualität dieser touristischen Destinationen, Produkte und Dienstleistungen zu erweitern und zu verbessern, öffentliche und private Investitionen anzuregen und zu fördern, die Beschäftigung zu erhöhen, soziale und wirtschaftliche Entwicklung zum Nutzen der Gastgemeinde zu schaffen sowie die Infrastruktur und das städtische Image der Ortschaften zu verbessern.“ (Quelle: Secretaría de Turismo, 2015)

Aktuell (2018) dürfen 121 Orte den Titel „Pueblo Mágico“ tragen. Sie stehen für den großen natürlichen, kulturellen und architektonischen Reichtum Mexikos.

 

Übersicht der Pueblos Mágicos

Bundesstaat Ort Aufnahme Maps
Aguascalientes Calvillo 2012
Real de Asientos 2006
San José de Gracia 2015
Baja California Tecate 2012
Baja California Sur Loreto 2012
Todos Santos 2006
Campeche Palizada 2011
Chiapas Chiapa de Corzo 2012
Comitán 2012
Palenque 2015
San Cristobal de las Casas 2003
Chihuahua Batopilas 2012
Casas Grandes 2015
Creel 2007
Coahuila Arteaga 2012
Candela 2015
Cuatro Ciénegas 2012
Guerrero 2015
Melchor Múzquiz 2018
Parras de la Fuente 2004
Viesca 2012
Colima Comala 2002
Durango Mapimi 2012
Nombre de Dios 2018
Estado de Mexico Aculco 2015
El Oro 2011
Ixtapan de la Sal 2015
Malinalco 2010
Metepec 2012
San Juan Teotihuacán 2015
Tepotzotlán 2002
Valle de Bravo 2005
Villa del Carbón 2015
Guanajuato Comonfort 2018
Dolores Hidalgo 2002
Jalpa 2012
Mineral de Pozos 2012
Salvatierra 2012
Yuriria 2012
Guerrero Taxco 2002
Hidalgo Huasca de Ocampo 2001
Huichapan 2012
Mineral del Chico 2011
Real de Monte 2004
Tecozautla 2015
Zimapán 2018
Jalisco Lagos de Moreno 2012
Mascota 2015
Mazamitla 2005
San Sebastián del Oeste 2011
Talpa de Allende 2015
Tapalpa 2002
Tequila 2003
Tlaquepaque 2018
Michoacán Cuitzeo 2006
Jiquilpan 2012
Mineral de Angangueo 2012
Pátzcuaro 2002
Santa Clara del Cobre 2010
Tacámbaro 2012
Tlalpujahua 2005
Tzintzuntzan 2012
Morelos Tepoztlán 2010
Tlayacapan 2011
Nayarit Compostela 2018
Jala 2012
Sayulita 2015
Nuevo León Bustamante 2018
Linares 2015
Santiago 2006
Oaxaca Capulálpam de Méndez 2007
Huautla de Jiménez 2015
Mazunte 2015
San Pablo Villa Mitla 2015
San Pedro y San Pablo Teposcolula 2015
Puebla Atlixco 2015
Chignahuapan 2012
Cuetzalan del Progreso 2002
Huauchinango 2015
Pahuatlán 2012
San Pedro Cholula 2012
Tlatlauquitepec 2012
Xicotepec 2012
Zacatlán 2011
Querétaro Amealco de Bonfil 2018
Bernal 2005
Cadereyta de Montes 2011
Jalpan de Serra 2010
San Joaquín 2015
Tequisquiapan 2012
Quintana Roo Bacalar 2006
Isla Mujeres 2015
Tulum 2015
San Luis Potosí Aquismón 2018
Real de Catorce 2001
Xilitla 2011
Sinaloa Cosalá 2005
El Fuerte 2010
El Rosario 2012
Mocorito 2015
Sonora Álamos 2005
Magdalena de Kino 2012
Tabasco Tapijulapa 2010
Tamaulipas Mier 2010
Tula 2011
Tlaxcala Huamantla 2007
Tlaxco 2015
Veracruz Coatepec 2006
Coscomatepec 2015
Orizaba 2015
Papantla 2012
Xico 2011
Zozocolco 2015
Yucatán Izamal 2002
Valladolid 2012
Zacatecas Guadalupe 2018
Jeréz de García Salinas 2007
Nochistlán 2012
Pinos 2012
Sombrerete 2012
Teúl de González Ortega 2011
 

Linkhinweise zu Pueblos Mágicos

Secretaría de Turismo – SECTUR
Übersicht der Pueblos Magicos mit einer Kurzbeschreibung

Übersicht und Kurzbeschreibung


Wikipedia – Pueblos Mágicos

Wikipedia – Pueblos Mágicos

Wikipedia – Pueblos Mágicos