Mapimí, Durango

Das Gebiet war bereits in vorspanischer Zeit besiedelt, im 16. Jahrhundert kamen die spanischen Eroberer, um nach Bodenschätzen zu suchen. Bekannt ist die in der Nähe liegende Mine Ojuela, hier wurden bis ins 19. Jahrhundert Mineralien abgebaut, die Ruinen können besichtigt werden.

Der Ort zählt seit 2012 zu den Pueblos mágicos.

 

Lage und Anreise

 

 

Zeitangaben

Der Zeitunterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) in Deutschland beträgt 7 Stunden.

Der Zeitunterschied zur koordinierten Weltzeit (UTC) beträgt während der Sommerzeit 5 Stunden (UTC-5) und während der Winterzeit 6 Stunden (UTC-6).

weitere Informationen unter: Zeitzonen in Mexiko

 

Klima und Wetter

Wettervorhersage für die kommenden Tage

Klimainformationen
Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger in Mexiko

 

Daten über den Ort

Einwohner: 6.617 (Stand: 2020)*

 

  Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Museen

Archäologische ZonenMuseen
Archäologische Stätten im Bundesstaat Durango

Archäologische Zonen in Durango

Hier gibt es eine Übersicht bedeutender archäologischer Zonen im Bundesstaat Durango, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Wir haben eine kurze Beschreibung der archäologischen Stätte […weiterlesen]

Museen im Bundesstaat Durango

Museen im Bundesstaat Durango

Museen im Bundesstaat Durango – mit einer kurzen Beschreibung des Museums sowie Informationen zur Lage, Adresse, Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Linkhinweisen.   Übersicht der Museen   […weiterlesen]

 

Hotel- und Reiseangebote

Hotels

In Kooperation mit Booking.com vermitteln wir Unterkünfte in Mexico. Alle Angebote für den Bundesstaat Durango findest du auf unserem Booking.com-Partnerportal.

Booking.com

Unterkünfte für Mapimí


Noch nicht das Passende gefunden? Hier gibt es eine Übersicht mit weiteren Suchmöglichkeiten für Unterkünfte.

  Linkhinweise und Quellen

Kultur- und Tourismusinformationen

Visitmexico.com – Mapimi

Visitmexico.com – Mapimi


Wikipedia

Mapimí

Mapimí, Durango

Mapimí


Artikel auf unserer Seite

*Quelle: Instituto Nacional de Estadística y Geografía (INEGI). «Principales resultados por localidad (ITER). Durango»