Cancún

Cancún ist eines der beliebtesten Touristenziele für ausländische Touristen in Mexiko und der größte Urlaubsort an der Riviera Maya. Seine Hauptattraktionen sind die wunderschönen weißen Strände und das türkisfarbene Meer sowie die zahlreichen Sportmöglichkeiten.

 
Lage und Anreise

Cancún liegt im Osten der Halbinsel Yucatán, im Bundesstaat Quintana Roo. Der Ferienort befindet sich im Norden der Urlaubsregion Riviera Maya, direkt am Karibischen Meer. Es ist der größte Ort in dieser Ferienregion.

Cancún besteht zum einen aus der kilometerlangen Hotelzone, die sich auf einer ehemaligen Insel ausdehnt und zum anderen aus Cancún-City, eine moderne Stadt auf dem Festland.

GeoHack: Koordinaten und Geodienste

Anreise mit dem Flugzeug

IATA-Code: CUN

Cancún verfügt über einen internationalen Flughafen. Von Deutschland sowie von zahlreichen weiteren europäischen Ländern werden ➡ Linienflüge und ➡ Charterflüge nach Cancún durchgeführt. Ebenso werden von den meisten mexikanischen Großstädten aus Inlandsflüge nach Cancún angeboten. Der Flughafen liegt ca. 20 km südwestlich der Hotelzone. Die Hotels bieten in der Regel einen Shuttle-Service an. Die Reiseveranstalter bringen ihre Touristen ebenfalls mit Bussen zu den Hotels. Ausserdem fahren auch öffentliche Busse vom Flughafen zur Hotelzone oder man nimmt sich ein Taxi.

Informationen auf Cancún-Airport

Abflüge, Ankünfte und Wetterbedingungen auf FlightStats.com

Anreise mit dem Bus

Von Mexico-City aus kann man auch mit dem Bus nach Cancún fahren, allerdings ist man fast einen Tag unterwegs. Die Busse fahren in Mexico-City von den ➡ Busbahnhöfen Terminal Central de Autobuses del Norte und Terminal de Autobuses de Pasajeros de Oriente ab.

 
Klima und Wetter

Gemäß der Klimaklassifikation nach Köppen-Geiger wird das Klima in Cancún in die Klimagruppe Am eingestuft, d.h. es herrscht ein tropisches Regenwaldklima vor.

Die durchschnittliche Tagestemperatur im Jahresverlauf beträgt 25.5 °C. Die Temperaturschwankungen im Jahresverlauf sind mit ca. 5°C gering. Der wärmste Monat ist der August (durchschnittlich 27.7 °C), der kälteste Monat ist der Januar (durchschnittlich 22.7 °C).

Die Regenzeit beginnt im Juni und dauert bis Oktober, wobei im Oktober die meisten Niederschläge fallen. Der niederschlagärmste Monat ist der März.

 
Etymologie

Bei der Wortdeutung geht man von den Maya-Wörtern „Kaan“ und „Kun“ aus und zieht zwei Möglichkeiten der Übersetzung in Betracht, als „Nest der Schlangen“ (Schlangennest) und „Ort der goldenen Schlange“. Da der Name Cancún aber erstmals auf Karten aus dem 18. Jahrhundert auftaucht, ist man sich nicht sicher, ob es der eigentliche Name war.

 
Geschichte und Gegenwart

Geschichte

In dem Gebiet des heutigen Cancún existierten bereits vor Ankunft der Spanier einige kleine Maya-Siedlungen, was die Ausgrabungsstätten von El Rey, El Meco und San Miguelito belegen. Während der spanischen Eroberung der Halbinsel Yucatán, die 1527 begann, wurden viele Orte verlassen oder die Bevölkerung starb durch Kriege. Später kamen Krankheiten und Hungersnöte hinzu, was die Bevölkerung weiter dezimierte. Bis ins 19. Jahrhundert waren ausserdem Piraten an der Ostküste der Halbinsel aktiv.

Im Jahr 1968 wurde der Plan erarbeitet, den Osten der Halbinsel mit dem Bau eines Ferienortes touristisch zu erschließen. Zu dieser Zeit gab es nur kleine Fischerdörfer entlang der Küste, umgeben vom üppigen Dschungel, und die vorgelagerte Insel, die durch Lagunen mit ausgedehnten Mangrovenwäldern vom Festland getrennt war. Im ganzen Bundesstaat Quintana Roo lebten nur knapp 40.000 Menschen.

Der Plan sah drei Etappen vor. Als erstes die Erschließung der Insel als touristisches Zentrum, mit Infrastruktur, Hotels, Einkaufszentren und Gastronomie. Als Zweites der Bau eines Wohngebietes für die Beschäftigten und als drittes der Bau eines Flughafens. 1970 begann man mit dem Aufbau der Infrastruktur, durch zwei Dämme wurde die Insel mit dem Festland verbunden und Zufahrtsstraßen entstanden, Strom- und Wasserleitungen wurden verlegt. Im Jahr 1974 begann der Bau der ersten Hotels. Aufgrund der Zurückhaltung von Investoren finanzierte die mexikanische Bundesregierung die ersten Hotelanlagen. Cancún-City auf dem Festland wurde ebenfalls auf dem Reißbrett entworfen und die Wohngebiete in gleichmäßige Parzellen eingeteilt. Mit dem Bau des Flughafens begann man Anfang der 1970er Jahre, er wurde 1975 eingeweiht.

In kürzester Zeit stampfte man einen neuen Touristenort aus dem Boden und im Laufe der Zeit wurde die gesamte ehemalige Insel zugebaut.

Gegenwart

Heute reihen sich auf der Hotelzone über 100 Hotels und Resorts aneinander. Es gibt zahlreiche Restaurants, Fast-Food-Ketten, Clubs und Bars sowie Einkaufszentren und Casinos. Der Sandstrand verläuft direkt an der Hotelzone, ist über 22km lang und für alle zugänglich.

Cancún wurde zum Partyort erhoben. Nicht nur im Frühjahr, wenn zahlreiche amerikanische und kanadische Studenten hier die Frühjahrsferien (Spring Break) feiern, sondern auch im restlichen Jahr pulsiert das Nachtleben. Eine enorme Anzahl an Clubs und Bars gibt es in der Hotelzone.

Und um den Gast auch tagsüber aufs Beste zu unterhalten, entstanden Golfplätze, Freizeitparks, Spas und zahlreiche Geschäfte, die vor allem Souvenirs und Kunsthandwerk aus ganz Mexiko anbieten.

Für den sportbegeisterten Touristen werden zahlreiche Aktivitäten am Strand und zu Wasser angeboten. Vor der Küste befindet sich das zweitgrößte Korallenriff der Welt, zu diesem finden täglich Ausflüge mit Tauchgängen statt.

Cancún hat sich nicht nur zum größten und profitabelsten Touristenort in Mexico, sondern in der ganzen Karibik entwickelt. Und auch in Zukunft soll die Touristenzone weiter ausgebaut werden. Im Norden soll ein neuer Yachthafen entstehen und im Süden weitere Hotels.

Der Bauboom bleibt natürlich nicht ohne Folgen. Durch den weiteren Ausbau werden noch mehr Mangrovenwälder gerodet und die Sümpfe und Zuflüsse trockengelegt. Durch die Abgrenzung vom Meer findet kein Wasseraustausch mehr statt und die Lebensgrundlage von vielen Pflanzen und Tieren wird zerstört.

Cancún-City ist zu einer Stadt herangewachsen, in der mehr als eine halbe Million Menschen leben. Viele sind mit der Aussicht auf mehr Wohlstand hierher gezogen, doch letztendlich erhalten sie für ihre sehr langen Arbeitszeiten nur ein geringes Einkommen. Auf Kosten der Beschäftigten soll ein möglichst umfangreicher Service preisgünstig angeboten werden.

 
Sehenswürdigkeiten und Museen

El Rey
In der Zone Hotelera befindet sich El Rey, eine archäologische Zone, dessen Besiedlung auf die Zeit zwischen 1250-1630 n.Chr. datiert wurde. Hier sind einige Tempelruinen und Gebäudefundamente zu sehen.

San Miguelito
Die ist eine weitere kleine archäologische Zone, die in der Zone Hotelera liegt. Hier wurden die Ruinen eines Tempels und eines weiteren Gebäudes freigelegt.

El Meco
Diese archäologische Zone befindet sich auf der nördlichen Seite von Cancún. Zu besichtigen sind eine Tempelruine und weitere Gebäudefundamente.

weitere Informationen unter Archäologische Zonen in Quintana Roo (Adresse, Öffnungszeiten, Eintritt)

Ausserdem werden Touren zu den großen Maya-Stätten auf der Halbinsel Yucatán wie Chichén Itzá und Tulum angeboten. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, diese individuell mit einem ➡ Mietwagen zu besuchen.


Museen in Cancún

Museen in Cancún – mit einer kurzen Beschreibung des Museums sowie Informationen zur Lage, Adresse, Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Linkhinweisen   Übersicht der Museen   Linkhinweise […weiterlesen]

 
Reiseangebote

Für einen Besuch in Cancún, gibt es in unserer Rubrik ➡ Reisen verschiedene Angebote.

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Touren und Ausflüge

In Kooperation mit GetYourGuide vermitteln wir Touren und Ausflüge sowie Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten. Alle Angebote findest du auf unserem GetYourGuide-Partnerportal.

 

Noch nicht das Passende gefunden? Hier gibt es eine Übersicht mit weiteren Anbietern.

 
Weitere Linkhinweise

Visitmexico
Die offizielle Seite des mexikanischen Tourismusministeriums stellt den Bundesstaat vor und gibt einige Reise- und Ausflugstipps.

Cancún – Visitmexico

Cancún – Visitmexico


Cancuntravel
Die offizielle Seite des Tourismusverbandes informiert über Reise- und Ausflugsziele sowie über aktuelle Veranstaltungen.

Cancuntravel


Wikipedia

Cancún

Cancún

Cancún