Doku – Veracruz – Mexikos musikalische Hafenstadt

Aus der Reihe „Weltreisen – Plaza Latina“

In ihren Adern fließt das Blut spanischer Eroberer, indianischer Ur-Einwohner und afrikanischer Sklaven. Die „Jarochos“ gelten als ausgesprochen fröhlich, gastfreundlich und musikalisch, es scheint, als sei fast jeder Jarocho Musiker oder zumindest Tänzer. Jarochos: Das sind die Bewohner von Veracruz an der mexikanischen Golfküste. Die populärste Musik hier ist der „Son Jarocho“. Lieder wie das weltberühmte „La Bamba“ haben in Veracruz ihren Ursprung und werden auf Harfen und kleinen Gitarren begleitet.

Graciana, „La Negra“, ist die bekannteste Interpretin des „Son Jarocho“.Noch immer tourt die 75-Jährige durch die Hafenstadt Veracruz und singt für ein kleines Trinkgeld weltbekannte Melodien.

In der Nacht füllen sich die kleinen Parks und Plätze der quirligen und lebenslustigen Stadt mit Tänzern aus allen Schichten der Bevölkerung, die sich dem „Danzón“ hingeben. Einem Tanz ,der vor über hundert Jahren über Haiti und Kuba nach Veracruz kam und sich von hier aus zum populärsten Salontanz in ganz Mexiko entwickelte. Bei diesem Tanz, der festgelegte Rollen hat, überwinden die Partner die Zugehörigkeit zu ihren sozialen Klassen.
Eine Reise durch Veracruz ist eine Reise entlang der Straße des „Son“, der mexikanischen Folklore. (ARD)

Filmlänge: 30 min

Produktionsland: Deutschland, SWR

Video

Video nicht verfügbar

  Linkhinweise und Quellen

Sendetermine im TV

Informationen über die Sendereihe und die Episoden sowie über zukünftige und vergangene Sendetermine im Fernsehen gibt es auf dem Portal:

TV-Sendetermine auf wunschliste.de


Sendungsinformationen

ARD


Artikel auf unserer Seite

Dokumentationen über Mexiko

In dieser Rubrik gibt es eine Aufstellung von deutschsprachigen TV-Produktionen, die über die Kulturen und die Geschichte Mexikos und Zentralamerikas berichten. Die Produktionen sind von […weiterlesen]