Trinkgelder und Servicegelder in Mexiko

Neben dem üblichen Trinkgeld im Gastronomiebereich, gibt es noch weitere kleine Dienstleistungsangebote, wo jemand ein paar Pesos verdienen möchte. Aufgrund der niedrigen Löhne und der hohen Arbeitslosigkeit bieten Menschen die vielfältigsten Dienstleistungen an. Natürlich kann man vieles davon selbst erledigen und anfangs fanden wir es auch etwas übertrieben, wenn ständig jemand seine Dienste anbietet, aber oder gerade wenn man hier lebt, gewöhnt man sich doch recht schnell daran. Es empfiehlt sich also, immer etwas Kleingeld dabei zu haben.

Trinkgelder im Gastronomiebereich

Für das Trinkgeld gibt es unterschiedliche Bezeichnungen, es kann „propina“, „servicio“ oder „tip“ heißen.

Während in Deutschland gilt, man sollte Trinkgeld geben, muss es aber nicht, sieht die Situation in Mexiko anders aus. Hier wird Trinkgeld erwartet, ja man muss Trinkgeld geben, weil die meisten Angestellten im Gaststättengewerbe ausschließlich mit dem Trinkgeld bezahlt werden. Es gibt nur wenige die ein (niedriges) Grundgehalt bekommen und dieses durch Trinkgeld aufstocken können.

Üblich sind 10% der Rechnungssumme. Gibt man weniger sind Diskussionen vorprogrammiert und man sollte sich vorher Gründe überlegen, denn die Bedienung kann nichts dafür, wenn das Essen nicht so wie erwartet war. Bei gutem Service gibt man 15% und bei sehr gutem Service und in gehobenen Restaurants können es auch 20% sein.

Manchmal ist ein Trinkgeld von 10% bereits auf der Rechnung mit ausgewiesen, dies ist vor allem in Touristenzentren der Fall. Das ist aber eher die Ausnahme.

In Restaurantketten, wo man beim Verlassen des Restaurants an der Kasse zahlt, wird das Trinkgeld auf alle Angestellten aufgeteilt. Hier ist es üblich, zusätzlich einen kleinen Betrag (10 bis 20 Pesos) auf dem Tisch für die Bedienung zu hinterlassen.

Trinkgelder im Hotel

Auch für das Servicepersonal im Hotel sind Trinkgelder ein wichtiger Bestandteil ihres Einkommens. Für das Zimmerpersonal sollten 20 Pesos pro Tag veranschlagt werden. Dem Gepäckträger und dem Zimmerservice gibt man 10 bis 20 Pesos für die erbrachten Dienstleistungen. Des weiterem sollte man auch zu den Mahlzeiten im Hotel dem Servicepersonal Trinkgeld geben, und zwar 10%-15% in Höhe der Rechnung.

Handelt es sich um ein All-Inclusive Hotel kann man natürlich dem Personal, z.B. dem Barkeeper auch ein Trinkgeld geben.

Wird ein kostenloser Shuttle Service in Anspruch genommen, sollte man dem Fahrer auch ein Trinkgeld von 5 bis 20 Pesos je nach Fahrtlänge zukommen lassen.

Servicegelder für Taxifahrer

Taxifahrer erwarten in der Regel kein Trinkgeld, weil oft der Betrag einfach aufgerundet wird. Man kann ihnen aber ein Servicegeld zukommen lassen, wenn es beispielsweise eine längere Fahrt oder der Taxifahrer hilfsbereit und nett war.

Servicegelder für Tanken und Parken

Wie in unserem Artikel ➡ Autofahren-Tanken-Parken erwähnt, werden die Autos in der Regel eingeparkt und wieder vorgefahren und an den Tankstellen wird man bedient und kann weitere Serviceleistungen in Anspruch nehmen. Hier gibt man dem Personal 5 bis 10 Pesos.

Auch wenn man beim Parken während eines Restaurantbesuchs oder im Parkhaus sein Auto waschen lässt, erhält das Personal ein zusätzliches Servicegeld.

Servicegelder im Supermarkt

Für gewöhnlich stehen an den Kassen Hilfskräfte, die die eingekauften Waren einpacken und wieder in den Einkaufswagen stellen. Je nach Umfang des Einkaufes erhalten sie 3 bis 10 Pesos Trinkgeld.

Vor dem Supermarkt gibt es Servicepersonal, das den Einkaufswagen zum Auto bringt und den Einkauf in den Kofferraum räumt sowie beim Ein- und Ausparken behilflich ist. Auch ihnen sollte man ein Trinkgeld von 5 bis 10 Pesos zukommen lassen.

Servicegeld an Ampelkreuzungen

An großen Kreuzungen wird oft das Putzen der Front- und Heckscheibe angeboten. Nimmt man dieses Service in Anspruch, gibt man ein Servicegeld von 5 Pesos. Verneint man das Angebot und die Scheibe wird trotzdem geputzt, braucht man kein Geld zu geben.

Ausserdem stehen an Kreuzungen oft Personen, die ihre künstlerischen Fähigkeiten vorführen (Jonglieren, Feuerspuken usw.). Diesen kann man auch 3 bis 5 Pesos geben.

Servicegeld für Touren

Auch wenn man eine Tour, Führung oder einen Guide gebucht hat, wird ein zusätzliches Servicegeld zum Tourpreis erwartet. Je nach Dauer und Art der Tour können dies 50 bis 100 Pesos pro Person sein.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.