Archäologische Zone Soledad de Maciel Xihuacán, Guerrero

Quelle: INAH

Die archäologische Zone liegt südlich der Ortschaft Palos Blancos. Die antike Stadt Xihuacan war das wichtigste religiöse Zentrum Cuitlateca, dessen Gebiet die aktuelle Costa Grande de Guerrero und die Sierra Madre del Sur, zwischen den heutigen Gemeinden Petatlan und Zihuatanejo umfasste. Der Ort war von 2500 v.Chr. bis ca. 1350 bewohnt und wurde aufgrund einer Überflutung verlassen.

Es kann ein Ballspielplatz und die große Treppe, die vermutlich zum Haupttempel führte, besichtigt werden, sowie einige Gebäudefundamente.

Museum

Museum der Archäologischen Zone von Xihuacán (Museo de Sitio Xihuacan)

Das Xihuacan Museum beherbergt eine Sammlung von mehr als 800 archäologischen Stücken, die während der Ausgrabungsarbeiten der archäologischen Zone Soledad de Maciel gefunden wurden.

Die Sammlung besteht aus Figuren, Obsidiangefäßen, Muschelarbeiten, Kupferäxten, Halsketten und Keramik. Zu den bemerkenswertesten Objekten gehört ein Stein mit dem Namen Xihuacan. Der Stein ist einen Meter hoch, 50 Zentimeter breit und 25 Zentimeter dick und wurde bei jüngsten Ausgrabungen im Bereich des Ballspielplatzes gefunden.

Das Museum gehört zum INAH-Museumsnetzwerk.

Adresse – Öffnungszeiten – Eintritt

Adresse:

Zona Arqueológica Soledad de Maciel, 40851 Petatlán, Guerrero

Öffnungszeiten:

Archäologische Zone: Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr

Museum: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Eintritt:

frei

Videos und Virtuelle Rundgänge

YouTube: SOLEDAD DE MACIEL (2:54 min, 2016)

  Linkhinweise und Quellen