Estado de México – Zona Arqueológica Tetzcotzinco

Quelle: INAH

Diese Stätte, nordöstlich der Stadt Texcoco gelegen, gehört zu dem Gebiet, das in vorspanischer Zeit Acolhuacan hieß und sich bis in die heutigen Bundesstaaten Tlaxcala, Puebla und Morelos ausdehnte.

Tetzcotzinco gilt als Rückzugs- und Meditationsort von König Nezahualcóyotl sowie als Zentrum astronomischer Beobachtungen und zur Durchführung von religiösen Zeremonien.

Beim Bau wurden die geografischen Gegebenheiten genutzt, von herausragender Bedeutung ist jedoch das komplexe Hydrauliksystem aus Aquädukten, Kanälen und Zisternen.

Im 16. Jahrhundert wurde diese Stätte weitestgehend zerstört, so dass heute nur noch einige Gebäuderuinen und Kanäle erhalten geblieben sind.

 

Adresse – Öffnungszeiten – Eintritt

Adresse:

CP 56240 Texcoco, Estado de México

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Eintritt:

frei

Videos

  Linkhinweise und Quellen

Weitere Informationen zur archäologischen Zone

Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH)

Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH)

Miniguide von INAH (pdf-Dokument)

Sistema de Información Cultural (SIC México)

Wikipedia: Tetzcotzingo

Wikipedia: Texcotzingo

Wikipedia: Tezcutzingo


Artikel auf unserer Seite

Archäologische Zonen in Estado de México

Der Reichtum des vorspanischen Kulturerbes im Bundesstaat Mexiko zeigt sich in den fast 3.000 archäologischen Stätten, die bis heute in diesem Gebiet erfasst wurden. Diese […weiterlesen]