Estado de México – Zona Arqueológica Chimalhuacán (Los Pochotes)

Quelle: INAH

Diese archäologische Zone befindet sich in der heutigen Stadt Chimalhuacán. Aus alten Quellen geht hervor, dass die Siedlung um 1200 n. Chr. gegründet wurde. Anfang des 15. Jahrhunderts wurde sie von dem Stadtstaat Texcoco unterworfen und wurde Mitglied im aztekischen Dreibund.

Nach der Zeit der Eroberung zerstörten die Spanier teilweise die Gebäude und errichteten eine Kirche und ein Kloster. Heute sind archäologische Überreste zu sehen, die sowohl aus der prähispanischen als auch aus der Kolonialzeit stammen. Da die ersten errichteten Gebäude später überbaut wurden, kann ihre Form heute nicht mehr rekonstruiert werden.

Von besonderer Bedeutung sind die Ruinen eines einstigen Palastes. Sie bestehen aus einer großen, rechteckigen Plattform mit Ost-West-Ausrichtung auf der verschiedene Gebäuderreste zu finden sind.

 

Adresse – Öffnungszeiten – Eintritt

Adresse:

CP 56337 Chimalhuacán, Estado de México

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Eintritt:

frei

Videos

  Linkhinweise und Quellen

Weitere Informationen zur archäologischen Zone

Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH)

Instituto Nacional de Antropología e Historia (INAH)

Sistema de Información Cultural (SIC México)


Artikel auf unserer Seite

Archäologische Zonen in Estado de México

Der Reichtum des vorspanischen Kulturerbes im Bundesstaat Mexiko zeigt sich in den fast 3.000 archäologischen Stätten, die bis heute in diesem Gebiet erfasst wurden. Diese […weiterlesen]