Doku – Mexiko City – Stadt der Azteken – Stadt der Spanier – 1996

Mexico City ist die größte Stadt der Welt. In ihr vereinigen sich zwei Kulturen: die der Azteken und die der Spanier. Als die spanischen Eroberer unter Hernan Cortés 1521 die Hauptstadt des Aztekenreiches, Tenochtitlán, eroberten, zerstörten sie die Stadt bis auf die Grundmauern. Über ihren Ruinen bauten sie die Kapitale der Neuen Welt – Mexico – die Hauptstadt des Vizekönigreichs Neuspanien. Um den zentralen Platz der Stadt herum, dem „Zócalo“, der wie kaum ein anderer Platz die wechselvolle Geschichte widerspiegelt, standen die Tempel und Paläste der Azteken.
Auf den Fundamenten des Haupttempels bauten die Spanier ihre barocke Kathedrale, die größte Lateinamerikas, und auf dem Platz des heutigen Präsidentenpalastes erhob sich einst der Palast von Montezuma. Mexico-City ist längst eine aus allen Nähten platzende Stadt, in der architektonische Experimente der Vormoderne und die Geschichtsfresken von Diego Riviera zu sehen sind.

Die Dokumentation aus der Reihe „Schätze der Welt – Erbe der Menschheit“ begibt sich auf eine Reise in die Stadt der Azteken und der Spanier – nach Mexico City. (Quelle:ARD)

 

  Informationen zur Sendung

Ein Film von Jens Dücker und Peter Wendt

Filmlänge: 15 min

Produktionsjahr: 1996

Produktionsland: Deutschland

Erstausstrahlung: 1996, SWR Fernsehen

Diese Dokumentation wurde unter folgenden Titeln ausgestrahlt:

TV-Sender Titel der Sendereihe Titel der Episode
verschiedene Sender der ARD Schätze der Welt – Erbe der Menschheit Mexiko City – Stadt der Azteken – Stadt der Spanier

Video

  Linkhinweise und Quellen

Sendungsinformationen und Sendetermine im TV

Informationen über die Sendereihe und die Episoden sowie über zukünftige und vergangene Sendetermine im Fernsehen

ARD – TV-Sendetermine (Stichwort: Schätze der Welt – Stadt der Azteken – Stadt der Spanier)


Artikel auf unserer Seite