Doku – Palmenstrand und Mayatempel – Mexicos Halbinsel Yucatán – 2011

Yucatán trennt als mittelamerikanische Halbinsel den Golf von Mexiko vom Karibischen Meer und wird gern als schönste Reiseregion Mexikos beschrieben. Sie bietet Traumstrände, pittoreske Städte und weltberühmte Maya-Ruinen, ein Traumziel für Bade- und Aktivurlauber, Kulturliebhaber und Ökotouristen gleichermaßen. Auf dem Besuchsprogramm stehen die schönsten und größten Mayastätten der Halbinsel: Chichén Itzá und Tulum. Ein Maya-Schamane gewährt Einblick in die Rituale seines Volkes. Izamal, auch „gelbe Stadt“ genannt, fasziniert mit ihrer kolonialen Architektur ebenso wie Mérida, die Stadt der Prachtvillen aus der Zeit der wohlhabenden Haciendenbesitzer.
Bei Campeche gedeiht im tropisch-heißen Klima eine üppige Vegetation. Die Stadt ist umgeben von gewaltigen Stadtmauern und Verteidigungsbastionen, seit 1999 hat sie den Status eines Unesco-Weltkulturerbes. Nur wenige Kilometer außerhalb entstehen in einer Höhle echte Panamahüte. Aber auch das quirlige Cancún und die kleine „Isla Mujeres“ gehören zu den Reisetipps.

Erstausstrahlung: 2011, hr-fernsehen

Filmlänge:  45 min

Ein Film von Marianne Riermeier 

Produktionsland: Deutschland

Video

kein Video verfügbar

  Linkhinweise und Quellen

Sendungsinformationen

ARD


Artikel auf unserer Seite

Dokumentationen über Mexiko

In dieser Rubrik gibt es eine Aufstellung von deutschsprachigen TV-Produktionen, die über die Kulturen und die Geschichte Mexikos und Zentralamerikas berichten. Die Produktionen sind von […weiterlesen]