Doku – Naica – Höhle der Riesen-Kristalle – 2008

In der Nähe der Stadt Naica in Mexiko wurden im Jahr 2000 Höhlen mit riesigen Kristallen aus Marienglas beziehungsweise Selenit gefunden. Die Arbeitsbedingungen dort sind allerdings für Menschen kaum auszuhalten. Was wird aus der Entdeckung?

Naica ist eine abgelegene Bergbaustadt im nordmexikanischen Bundesstaat Chihuahua. Seit 1900 werden hier in großem Maßstab Gold, Silber, Blei, Zink, Kupfer, Schwermetalle Wolfram und das silbrig-weiße Metall Molybdän gefördert. 2000 wurden bei Erkundungsarbeiten in 300 Meter Tiefe Höhlen mit riesigen Kristallen aus Marienglas, auch Selenit genannt, entdeckt. Selenit ist eine Gips-Varietät von besonders hoher Reinheit. In einer der Höhlen befindet sich der größte bisher bekannte Selenitkristall der Welt. Das Naturwunder ist in einem Milieu von fast 100 Prozent Luftfeuchtigkeit und circa 50 Grad Celsius entstanden. Diese Bedingungen machen den Aufenthalt für Menschen extrem anstrengend und schwierig. Der Dokumentarfilm zeigt, was bisher über das fast unwirkliche Phänomen bekannt ist. Er geht auch den Fragen nach, welche Bedeutung die Entdeckung der Höhlen hat, und was in Zukunft hier passieren wird.

Erstausstrahlung: 2010, arte

Filmlänge: 85 min

Ein Film von Ruben Korenfeld

Produktionsland: Frankreich, arte

Video

Video nicht verfügbar

Linkhinweise

Sendetermine im TV

Informationen über die Sendereihe und die Episoden sowie über zukünftige und vergangene Sendetermine im Fernsehen gibt es auf dem Portal:

TV-Sendetermine auf wunschliste.de


Sendungsinformationen

ARD


Artikel auf unserer Seite

Dokumentationen über Mexiko

In dieser Rubrik gibt es eine Aufstellung von deutschsprachigen TV-Produktionen, die über die Kulturen und die Geschichte Mexikos und Zentralamerikas berichten. Die Produktionen sind von […weiterlesen]