Archäologische Zone Las Ranas, Querétaro

Quelle: INAH

Diese archäologische Stätte liegt nördlich von der Stadt San Joaquín. Die Siedlung im Südwesten der Sierra Gorda erstreckte sich über zwei Hügel und hatte nur einen Zugang. Vermutlich war die Stadt zwischen 400 und 1300 besiedelt und erreichte zwischen dem 7. und 11. Jahrhundert ihren Höhepunkt. In dieser Zeit spielte der Bergbau eine zentrale Rolle. Hier wurde Zinnober abgebaut.

Bisher konnten auf einer Fläche von 15 Hektar über 180 Gebäude, darunter zwei Ballspielplätze, ausgemacht werden. Nur etwa 15% davon sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Ausgrabungsarbeiten dauern aufgrund der Größe weiter an.

 

Adresse – Öffnungszeiten – Eintritt

Adresse:

San Joaquín, Querétaro

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 45 Pesos

Videos und Virtuelle Rundgänge

  Linkhinweise und Quellen