Guanajuato – Zona Arqueológica Cañada de la Virgen

Quelle: INAH

Die archäologische Ausgrabungsstätte befindet sich südwestlich von San Miguel de Allende, sie wurde erst in den 1990er Jahren ausgegraben und wird seitdem erforscht.

Die Architektur wird der Otomí-Kultur zugerechnet und es wurden in diesem Gebiet drei Bauphasen gefunden, die von 540 bis 1050 n. Chr. reichten. Archäoastronomische Studien haben ergeben, dass die Gebäude nach Mond, Sonne und Venus ausgerichtet wurden.

Das Gelände besteht aus fünf monumentalen Komplexen, die auf einer Fläche von 16 Hektar verteilt sind. Bisher wurden 19 Gräber gefunden, alle enthielten als Beigaben lokale Keramiken.

 

Adresse – Öffnungszeiten – Eintritt

Adresse:

Carretera San Miguel de Allende Km. 10, San Miguel de Allende, Guanajuato

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 39 Pesos, Kinder unter 12 Jahren 12 Pesos

Die Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Eine Führung in Spanisch ist im Eintrittsgeld inbegriffen, wobei ein Trinkgeld angemessen ist. Eine Führung in Englisch kostet zusätzlich 250 Pesos pro Person.

Der Parkplatz und das angeschlossene Museum liegen einige Kilometer von der Ausgrabungsstätte entfernt. Jede Stunde fährt ein Bus bis zu den Ruinen, vom Busplatz muss man dann noch ca. 1km zu Fuß gehen, um die Stätte zu erreichen. Die letzte Tour beginnt um 16 Uhr.

Video

Quelle: YouTube

Linkhinweise