Doku – Rückkehr der Meeresschildkröten – 2003

Jeden Herbst bei Neumond bietet sich am Strand von Mazunte der gleiche Anblick: Schildkröten, so weit das Auge reicht. Seit Menschengedenken suchen die Tiere diesen Strand an der Pazifikküste Mexikos auf. Bis zu 100.000 drängen sich bei einer „arribada“ auf dem acht Kilometer langen Küstenstreifen. Es gibt weltweit nur wenige andere Orte, an denen die bedrohte Pazifische Bastardschildkröte ihre Eier ablegt. Überall wurde sie einst gejagt, heute ist sie streng geschützt. Auch in Mazunte galten die schwerfälligen Tiere jahrelang als leichte Beute für Fischer, die Eier wurden als Potenzmittel verkauft. 1990 erließ die mexikanische Regierung ein Gesetz, das die Tiere unter Schutz stellte. Seitdem erforscht die Biologin Martha Melendez die Schildkröten. Ihre Arbeit wird von der Bevölkerung erschwert, die sich nicht immer an das Fangverbot halten will: Denn Schildkröten gehören in Mexiko traditionell auf den Speiseplan. „360° – Die GEO-Reportage“ folgt der Biologin Martha Melendez an den Strand von Mazunte, wo Zehntausende Schildkröten ihre Nester graben. Quelle: arte

eine Koproduktion von arte und MedienKontor in Zusammenarbeit mit GEO

 

  Informationen zur Sendung

Filmlänge: 25 min
Produktionsjahr: 2003
Produktionsland: Deutschland
Ein Film von: Julia Knobloch und Tino Schrödl
Erstausstrahlung:

2003, arte

Titel der Sendereihe: 360° – Die GEO-Reportage

Titel der Episode: Rückkehr der Meeresschildkröten

Video

Die Dokumentation steht bei den folgenden Streaming-Diensten zur Verfügung.

  Linkhinweise und Quellen

Sendungsinformationen und Sendetermine im TV

Informationen über die Sendung sowie über zukünftige und vergangene Sendetermine im Fernsehen

keine Informationen verfügbar


Artikel auf unserer Seite

Die Dokumentation wurde von den folgenden Sendern ausgestrahlt