Doku – Der Untergang der Maya (Der Maya-Kollaps) – 2001

Eine 4teilige BBC-Serie, in der Geologen, Archäologen und Klimatologen erklären wollen, wie menschliche Errungenschaften durch die Naturgewalten zerstört wurden.

Vor 1.200 Jahren ereignete sich offenbar eine Katastrophe: Innerhalb von nur 100 Jahren war die Hochkultur der Maya verschwunden. Millionen Menschen starben oder wurden ermordet. In den Ruinen von Tikal, der einstigen Hauptstadt des Maya-Imperiums fanden Archäologen die Überreste eines grauenvollen Massakers: Zahlreiche Männer, Frauen und Kinder waren geopfert worden. Und zwar genau zu der Zeit, in der die Mayas plötzlich verschwanden. Es musste sich etwas ereignet haben, das aus Sicht der Maya-Priester Menschenopfer notwendig machte. Die Indizien verdichten sich, das die Maya einer Naturkatastrophe zum Opfer gefallen waren. Vieles deutet darauf hin, das eine langanhaltende Dürre den Untergang ausgelöst haben könnte. Doch Tikal liegt mitten im Regenwald. Wie passt das zusammen? (BBC)

 

  Informationen zur Sendung

Filmlänge: 50 min
Produktionsjahr: 2001
Produktionsland: Großbritannien
Erstausstrahlung:

2001, BBC Two

Titel der Sendereihe: Ancient Apocalypse

Titel der Episode: The Maya Collapse

Deutsche Erstausstrahlung:

Vox

Titel der Sendereihe: Apokalypsen des Altertums

Titel der Episode: Der Untergang der Maya

Alternativtitel:

phoenix, EinsPlus

Titel der Sendereihe: Katastrophen der Vorzeit

Titel der Episode: Der Maya-Kollaps

Video

  Linkhinweise und Quellen

Sendungsinformationen und Sendetermine im TV

Informationen über die Sendereihe und die Episoden sowie über zukünftige und vergangene Sendetermine

ARD – TV-Sendetermine in der Vergangenheit

BBC-Sendungsinformationen


Artikel auf unserer Seite

Die Dokumentation wurde von den folgenden Sendern ausgestrahlt