Doku – Aztec Massacre – The Tomb at Zultepec – 2008

Archäologen machen einen grausigen Fund: Vierhundert Skelette in einem Massengrab begraben. Die menschlichen Überreste sind über 500 Jahre alt und deuten darauf hin, dass sie durch die Azteken, die im 14. bis 16. Jahrhundert über Mesoamerika herrschten, ein grausames Ende fanden. Aber wer waren die Opfer und warum wurden sie getötet?

Die Forensiker erwarteten zunächst, dass alle Skelette einheimisch waren – Angehörige lokaler Stämme, die von den Azteken gefangen genommen worden waren. Die Schädel dieser Ureinwohner hätten normalerweise eine breite Stirn und breite Wangenknochen. Interessanterweise passten einige der Schädel von Zultepec nicht zu diesem Profil. Von den 400 bisher gefundenen Skeletten scheinen 40 aus Europa zu stammen. Die Entdeckung ist völlig unerwartet und wirft sofort Fragen darüber auf, wie die Leichen dorthin gekommen sind. Quelle: PBS

 

  Informationen zur Sendung

Filmlänge: 53 min
Produktionsjahr: 2008
Produktionsland: USA, National Geographic
Erstausstrahlung:

2008, PBS

Titel der Sendereihe: Secrets of the Dead

Titel der Episode: Aztec Massacre – The Tomb at Zultepec

Video

Video nicht verfügbar

  Linkhinweise und Quellen

Sendungsinformationen und Sendetermine im TV

Informationen über die Sendung sowie über zukünftige und vergangene Sendetermine im Fernsehen

 PBS – Programmbeschreibung (englisch)


Artikel auf unserer Seite

Die Dokumentation wurde von den folgenden Sendern ausgestrahlt