Bosque de Chapultepec

Foto: Mexico-Info

Der Park ist die “Grüne Lunge” und die größte Parkanlage der Stadt und umfasst etwa 1.655 Hektar. Für die Einwohner der Stadt ist der Park eine Quelle der nationalen Geschichte und Identität, ein bedeutendes kulturelles Zentrum, ein Sport- und Freizeitpark und ein beliebter Ort für einen Ausflug mit der Familie. Der Park ist in drei Abschnitte eingeteilt.

 

Öffnungszeiten und Eintritt

Der Park ist ganzjährig geöffnet. Primera Sección (der erste Abschnitt) ist von Dienstag bis Sonntag von 5:00 Uhr morgens bis 20:00 Uhr abends geöffnet. Montags ist dieser Teil geschlossen. Segunda Sección und Tercera Sección (der zweite und dritte Abschnitt) sind offene Bereiche und haben keine Öffnungszeiten.

Der Eintritt in den Park ist frei, für die Museen und Attraktionen wird ein Eintrittsgeld erhoben. Sonntags ist der Eintritt für alle Museen und viele Attraktionen frei, deshalb finden sich zahlreiche Familien im Park ein, und auch zahlreiche Straßenhändler, die Essen, Getränke und Souvenirs anbieten.

Am Eingang zu Abschnitt eins und am Eingang zum Schloß befinden sich Informationsstellen, wo man einen kostenlosen Parkplan erhält und sich über aktuelle Veranstaltungen informieren kann.

Foto: Mexico-Info

Anfahrt


Mit der Metro ist der Park mit der Linie 1 bis zur Haltestelle Chapultepec und mit der Linie 7 bis zur Haltestelle Auditorio erreichbar.

Beim Museo Nacional de Antropología und vor dem Auditorio Nacional, auf der Straße Paseo de la Reforma, halten Busse der Linie 76 und 76-A.

Parkmöglichkeiten befinden sich am Auditorio Nacional, am Museo Nacional de Antropología und am Tamayo y Museo de Arte Contemporáneo.

 

Geschichte des Gebietes

Der Wald von Chapultepec hat eine lange Geschichte. Anhand von archäologischen Funden konnte nachgewiesen werden, dass sich die ersten Siedler vor über 3000 Jahren hier niederließen. Um das Jahr 1000 unserer Zeitrechnung ließen sich Teotihuacans nieder, später Tolteken und schließlich zu Beginn des 14. Jahrhunderts die Azteken.

Im 12. Jahrhundert errichteten die Tolteken auf dem Hügel, der sich heute im östlichen Teil des Parks befindet, einen Altar für ihre Götter. Sie gaben dem Gebiet den Namen Chapultepec, was „Hügel der Heuschrecken“ bedeutet. Es ist nicht bekannt, ob sie dies auf die Form des Hügels oder die vielen Heuschrecken in diesem Gebiet, bezogen.

Als die Azteken in dieses Gebiet kamen, wählten sie den Hügel als Grabstätte für ihre Herrscher aus. Auch konnte nachgewiesen werden, dass sie von dem Hügel aus astronomische Beobachtungen durchführten. Im 14. Jahrhundert ließ Nezahualcoyotl, der Fürst von Texcoco, am Fuße des Hügels einen Sommerpalast errichten. Er wird heute mit einer Statue und einem Brunnen am selbigen Ort verehrt. Es folgten Stauseen, Kanäle und Wasserfälle, die rund um den Hügel angelegt wurden. Später ließ Kaiser Montezuma II. einen Zoo, einen Park und Bäder errichten.

Im 18. Jahrhundert ließ der spanische Vizekönig eine Sommerresidenz auf dem Hügel bauen, die später unter Kaiser Maximilian von Habsburg zum heutigen Schloß umgebaut wurde.

Im Jahre 1847 fand hier eine entscheidende Schlacht im mexikanisch-amerikanischen Krieg statt.

Der Park ist in drei Abschnitte (Primera Sección, Segunda Sección und Tercera Sección) eingeteilt und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Überall im Park befinden sich zahlreiche Spielplätze, auch gibt es einen Bereich für ältere Menschen, wo der Zutritt für Kinder und Jugendliche nicht gestattet ist.

Während des ganzen Jahres finden im Park, Musikevents, Theater- und Ballettaufführungen, Poesielesungen und weitere kulturelle Veranstaltungen statt.

 

Die Sektionen des Parks

Primera Sección – Erster Abschnitt

Im ersten und ältesten Abschnitt befinden sich u.a. das bedeutende Nationalmuseum für Anthropologie (Museo Nacional de Antropología), der Botanische Garten (Jardín Botánico del Bosque de Chapultepec) das Museum für zeitgenössische Kunst (Museo Tamayo Arte Contemporáneo), das Museum für moderne Kunst (Museo de Arte Moderno), der Zoologische Garten (Zoológico de Chapultepec) und das auf einem Hügel gelegene  Schloss Chapultepec (Castillo de Chapultepec) mit dem Nationalmuseum für Geschichte (Museo Nacional de Historia). Einen Teil dieses Parkabschnittes nimmt der Lago de Chapultepec ein, ein künstlich angelegter See, wo man Boote ausleihen kann.

Ebenfalls in diesem Abschnitt liegt die „Official Residence of Los Pinos“, der offizielle Regierungssitz des mexikanischen Präsidenten.

Am Rande des Parks befindet sich das Auditorio Nacional, eine Veranstaltungshalle für 10.000 Zuschauer und eine der Hauptarenen der Stadt für Kulturveranstaltungen.

 

Segunda Sección – Zweiter Abschnitt

Im zweiten Abschnitt befinden sich das Technikmusem MUTEC (Museo Tecnológico), das Kindermuseum (Papalote Museo del Niño) und verschiedene kleine Ausstellungsgebäude, Freilandmuseen und Brunnen, die sich dem Thema Wasser, als Quelle des Lebens, widmen.

Im zweiten Abschnitt gibt es auch einen Vergnügungspark, La Feria de Chapultepec, und weiteren Seen, den Lago Mayor de Chapultepec und den Lago Menor de Chapultepec mit künstlichen Inseln, mehreren Restaurants und Cafeterias und ebenfalls mit Bootsverleih.

Zwischen dem zweiten und dritten Sektor liegt der Panteón Civíl de Dolores, der größte Friedhof in Mexiko, auf dem zahlreiche mexikanische Persönlichkeiten bestattet wurden.

 

Tercera Sección – Dritter Abschnitt

Der dritte und ruhigste Abschnitt des Parks ist der am wenigsten frequentierte Teil. Hier gibt es zahlreiche Bäume, die zu einem ruhigen Spaziergang und entspannten Verweilen einladen. Über 200 Baumarten gibt es im Park, die meisten stehen hier im dritten Abschnitt.

Im ganzen Park stehen die Ahuehuete Bäume, von denen einige über 1.000 Jahre alt sind.

 

  Linkhinweise

Bosque de Chapultepec – Offizielle Seite des Parks

Beschreibung der verschiedenen Plätze im Park – Informationen zur Geschichte – Verhaltensregeln

https://chapultepec.org.mx


Chapultepec Guía TurísticaPrivate Webseite 

Beschreibung aller Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Veranstaltungen im Park

https://www.chapultepec.com.mx


Wikipedia