Palacio Nacional (Nationalpalast)

Foto: Mexico-Info
 


Besichtigung

Der Nationalpalast kann von dienstags bis sonntags von 10 Uhr bis 17 Uhr besichtigt werden.

Der Eintritt ist frei. Es werden kostenpflichtige Einzel- oder Gruppenführungen angeboten. Für den Zugang benötigt man einen gültigen Ausweis. Die betrifft sowohl Mexikaner als auch Ausländer.

Bei offiziellen Ereignissen bleibt der Nationalpalast ohne vorherige Ankündigung für die Öffentlichkeit geschlossen.

 

 

Zur Geschichte des Nationalpalastes

Foto: Mexico-Info

Der Nationalpalast befindet sich an der Ostseite des Zócalo im historischen Zentrum. Im Jahre 1523 erhielt Hernan Cortes den Auftrag, eine mittelalterliche Festung auf den Ruinen des Palastes von Moctezuma zu errichten. Ab 1535 war es das Machtzentrum der wichtigsten Vertreter von Neuspanien. Im Jahr 1550 zog der zweite Vizekönig von Neuspanien, Don Luis de Velasco, in das Gebäude ein. Er ließ in dem Gebäude ein Gericht und ein Gefängnis einrichten.

In den Jahren 1659 und 1692 kam es jeweils zu Tumulten und das Gefängnis wurde niedergebrannt. Der Neuaufbau sowie zahlreiche Umbauten dauerten bis in das 18. Jahrhundert an, wodurch der Palast seine heutige Architektur mit Renaissance- und Barock-Elementen erhielt.

Nach der mexikanischen Unabhängigkeitserklärung von 1821 erhielt das Gebäude den Namen Palacio Nacional. Es wurde der Hauptsitz der Exekutive, der Legislative und der Justiz. 

1852 wurde der Palast renoviert und dabei ein Tor an der Nordseite der Fassade eingebaut. Während der Regentschaft von Kaiser Maximilian von Habsburg wurde das innere des Palastes umgestaltet. Es entstanden u.a. die Halle der Aufständischen (Salón de los Insurgentes), ein Hoftheater, die Kaiserintreppe (escalera de la emperatriz) und der Botanische Garten.

Foto: Mexico-Info

Anlässlich des 100. Jahrestages der Unabhängigkeit wurden die Präsidentensalons (salones presidenciales) und der panamerikanische Salon (salón Panamericano) neu gestaltet.

Anfang der 1920er Jahre wurde eine dritte Ebene errichtet und damit erhielt der Palast sein heutiges Aussehen. Seit den 1940er wohnen die Präsidenten von Mexiko nicht mehr im Nationalpalast, sondern in der Villa „Los Pinos“ im Park von Chapultepec.

Heute besteht der Nationalpalast aus verschiedenen Gebäudekomplexen, die sich um Innenhöfe und Gärten gruppieren. Hier sind noch einige Regierungsbehörden, darunter das Finanzministerium, untergebracht. Ansonsten wird er noch für offizielle Empfänge und für die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag genutzt.

Einige Teile des Nationalpalastes sind für die Öffentlichkeit zugänglich und können besichtigt werden.

 

Sehenswertes im Nationalpalast

Hauptfassade – fachada principal

Die Hauptfassade zeigt im unteren und mittleren Teil einen nüchternen Barockstil des 17. und 18. Jahrhunderts und im oberen Teil, der zwischen 1926 und 1928 erbaut wurde, den sogenannten neokolonialen Stil.

An der Hauptfassade zum Zócalo, über dem Hauptbalkon, befindet sich die Glocke von Dolores (Glocke der Schmerzen). Sieist eines der wichtigsten patriotischen Symbole Mexikos, denn mit ihr wurde der mexikanische Unabhängigkeitskrieg eingeläutet. Sie wurde 1896 in die Fassade eingesetzt.

Foto: Mexico-Info

Patio Central – Hauptinnenhof

Der Hauptinnenhof hinter dem zentralen Eingang am Zócalo ist von arkadengesäumten dreistöckigen Gebäuden im Stil der Renaissance umgeben. In der Mitte befindet sich ein Springbrunnen mit einer Pegasus-Figur. Der Hof wird für offizielle Veranstaltungen, für Empfänge von Würdenträgern und Botschaftern sowie für Bürgerzeremonien genutzt.

Treppe der Kaiserin – escalera de la emperatriz

Während des Umgestaltungsphase zur Zeit von Kaiser Maximilian wurden im nördlichen Bereich verschiedene Ministerien untergebracht. Um dorthin zu gelangen, wurde die so genannte Treppe der Kaiserin eingebaut.

Präsidentensalons – salones presidenciales

Die Gebäude des Präsidentenbereichs mit den verschiedenen Salons sind um den so genannten Ehrenhof gruppiert und befinden sich vom Zócalo aus gesehen, im rechten Bereich. Um den Ehrenhof herum befinden sich die Galerien der Präsidenten und Helden, die als Vorraum für die Präsidentensalons dienen. In den Präsidentensälen befinden sich historische Möbel und Sammlungen von künstlerischen Objekten wie Kronleuchtern, Kerzenständern und Vasen.

Foto: Mexico-Info

Raum des Parlamentes

Im Raum des Parlamentes kamen früher die Abgeordneten zusammen, hier wurde auf einer Kongressversammlung im Jahre 1857 die Verfassung aufgesetzt. Der Raum bietet 57 Plätze, die in zwei Teile eingeteilt sind, für die Liberalen und für die Konservativen. Der Raum ist eine Nachbildung, da der ursprüngliche Versammlungsraum im Jahr 1872 durch einen Brand zerstört wurde.

Bereich zu Ehren von Benito Juárez

Die Räume befinden sich im linken Bereich des Komplexes. Hier befindet sich ein Museum zu Ehren dieses Präsidenten und Nationalhelden sowie private Räume, die er und seine Familie bewohnten. Hier starb er im Jahre 1872.

Wandbilder von Diego Rivera

Die Wandgemälde wurden von Diego Rivera zwischen 1929 und 1952 gemalt und stellen die Geschichte Mexikos, von den vorspanischen Anfängen über die Kulturen des zentralen Hochlandes bis ins 20. Jahrhundert dar. Sie gelten als ein wichtigstes Erbe der mexikanischen Kunst. Das größte Wandgemälde befindet sich an der Wand der zentralen Treppe und trägt den Titel „Mexiko durch die Jahrhunderte“. Es besteht aus drei Teilen, die die Quetzalcoatl-Sage, den Eroberungskrieg und die Kolonialepoche und die sozialkulturellen Bewegungen im 19. und 20. Jahrhundert darstellen.

Foto: Mexico-Info

An den Wänden der Korridore im ersten Stock sind weitere Wandmalereien von Diego Rivera zu sehen, die die antiken Kulturen und die Eroberung Mexikos zeigen.

Botanischer Garten – Jardín Botánico oder Garten der Kaiserin

Nach den Chroniken der Eroberer hatte Moctezuma einen prächtigen Zoo und einen botanischen Garten. Später wurde wieder ein Garten errichtet, der sich vornehmlich den Studien der mexikanischen Pflanzen widmete. Erst unter Kaiser Maximilian wurde der Garten mit Brunnen und Wegen angelegt. Heute bietet der Garten dem Besucher die Möglichkeit viele mexikanische Pflanzen zu bestaunen.

 

 

Bilder zum Nationalpalast

©copyright Mexico-Info

 

Videos über den Nationalpalast

Quelle: YouTube – Secretaría de Hacienda

 

Linkhinweise

Palacio Nacional – offizielle Webseite
Informationen zur Geschichte und Beschreibung aller Räume
zur Webseite

ein virtueller Rundgang durch den Nationalpalast


Virtuelle Rundgänge durch den Nationalpalast

virtueller Rundgang vom Instituto Nacional de Antropología e Historia

virtueller Rundgang vom Finanzministerium


Wikipedia: Nationalpalast

Wikipedia: National Palace

Wikipedia: Palacio Nacional