Museum der Sierra (ehemaliges Kloster von Oxolotán), Tacotalpa, Tabasco

Museo de la Sierra (Ex Convento de Oxolotán)

Das ehemalige Kloster von Oxolotán “Santo Domingo de Guzmán„ wurde vom Franziskanerordner im Jahr 1633 gegründet und entwickelte sich während der Zeit des Vizekönigreiches zu einem wichtigen religiösen Ort in Tabasco.

Im 18. Jahrhundert wurde das Kloster verlassen und war dem Verfall preisgegeben. 1926 befahl der damalige Gouverneur von Tabasco das Kloster zu sprengen, wobei d as Hauptschiff der Kirche stehen blieb und als Schule genutzt wurde. In den Ruinen waren außerdem Stallungen untergebracht.

Im Jahr 1979 wurde mit der Restaurierung begonnen und es wurden mehrere Räume eingerichtet, in denen heute das Museum untergebracht ist.

Die Ausstellung widmet sich der Geschichte des Klosters und zeigt sakrale Kunst, religiöse Ölgemälde und weitere Gegenstände des klösterlichen Lebens aus dem 16. bis 19. Jahrhundert.

Das Museum ist Teil des INAH-Museumsnetzwerkes.

 

Adresse – Öffnungszeiten – Eintritt

Adresse:

Álvaro Obregón, CP 86890 Oxolotán, Tacotalpa, Tabasco

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Eintritt:

frei

 

+ Virtuelle Rundgänge, Videos und Fotos


 

 

Linkhinweise und Quellen