Bundesstaat Aguascalientes

Der Name Aguascalientes bedeutet warmes bzw. heißes Wasser und diese Bezeichnung geht auf die zahlreichen Thermalquellen zurück, die es in diesem Bundesstaat gibt.

 

  Lage und Statistische Daten

Aguascalientes grenzt im Süden und Südosten an den Bundesstaat Jalisco und ist in alle anderen Richtungen vom Bundesstaat Zacatecas umgeben.

Der Bundesstaat Aguascalientes hat eine Fläche von 5.615,70 km2, was 0,30 % der Landesfläche entspricht.

Die Bundeshauptstadt ist die gleichnamige Stadt Aguascalientes. Der Bundesstaat ist in 11 Gemeinden (Municipios) eingeteilt.

Im Jahr 2020 lebten im Bundesstaat Aguascalientes 1.425.607 Einwohner, dies entspricht etwa 1,1% der Gesamtbevölkerung Mexikos. 84% der Bevölkerung leben in der Stadt und 16% auf dem Land.

Übersicht der Municipios nach Einwohnern und Fläche
INEGI-Übersicht der Municipios (pdf-Dokument)

Municipio Einwohner Fläche
Aguascalientes 948.990 1.178,1 km²
Asientos 51.536 549,0 km²
Calvillo 58.250 932,7 km²
Cosío 17.000 129,7 km²
El Llano 20.853 509,2 km²
Jesús María 129.929 505,0 km²
Pabellón de Arteaga 47.646 197,8 km²
Rincón de Romos 57.369 376,2 km²
San Francisco de los Romo 61.997 139,2 km²
San José de Gracia 9.552 866,7 km²
Tepezalá 22.485 232,1 km²

Quelle: INEGI (Stand: 2020)

Die Daten sind der Seite des Statistischen Amtes von Mexiko (INEGI) entnommen. Aktuelle und historische soziodemografische und wirtschaftliche Daten über den Bundesstaat finden sich unter:

Instituto Nacional de Estadística y Geografía (INEGI) – Aguascalientes

Eine Übersicht von verschiedenen Geodiensten zum Bundesstaat Aguascalientes gibt es unter:

GeoHack – Aguascalientes

 

Klima und Wetter

Das Klima ist halbtrocken oder steppentrocken, hier ist die Verdunstung höher als die fallenden Niederschläge. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 17,4 °C, wobei der Monat Juni mit 28 °C bis 30 °C der wärmste Monat ist und der Januar mit 3°C bis 4°C der Kälteste. Die niederschlagreichsten Monate sind Juli und August mit einer Niederschlagsmenge von 110 und 150 mm, die niederschlagärmsten Monate sind März und April mit einer Niederschlagsmenge unter 5 mm.

 das aktuelle Wetter im Bundesstaat Aguascalientes auf daswetter.com

 

Relief

INEGI-Relief mit Beschriftung (pdf-Dokument)

Quelle: INEGI / Relief Aguascalientes

Der Bundesstaat erstreckt sich in drei geografischen Gebieten. Von Nordosten bis Südosten liegt das Zentrale Hochland von Mexiko (Mesa Central).

Von Nordwesten bis Südesten erstrecken sich die Gebirgsketten der Sierra Madre Occidental.

Im Süden liegen die Gebirgsketten der Sierra Volcánica Transversal (Eje Neovolcánico).

In der Mitte befindet sich eine Ebene, die sich von Norden nach Süden erstreckt und das Aguascalientes-Tal mit einer Höhe von 2.000 Metern ü. d. M. im Norden und 1.800 Metern im Süden bildet.

Im Südwesten befindet sich das Calvillo-Tal mit Höhen 1.600 bis 2.000 Metern ü. d. M.. Es ist durch die Sierra El Laurel, ein Teil der Sierra Madre Occidental vom Aguascalientes-Tal getrennt.

Ein weiterer Teil der Sierra Madre Occidental ist die Sierra Fría im Westen, hier liegt der Berg Cerro de la Ardilla, die höchste Erhebung im Bundesstaat.

Die blaue Markierung in der Karte ist der Calles-Staudamm.

Die höchsten Erhebungen im Bundesstaat Aguascalientes

Cerro de la Ardilla
3.050 m ü.d.M
Cerro El Mirador
2.700 m ü.d.M
Cerro La Calavera
2.660 m ü.d.M
Cerro Altamira
2.650 m ü.d.M
Cerro Los Díaz
2.600 m ü.d.M

Quelle: INEGI

 

Fauna und Flora

Die Hauptvegetationstypen sind Grasland, Buschland und Wälder. In den Bergregionen der Sierra fría und der Sierra del Laurel überwiegen Nadel- und Eichenwälder. Hier kommen Tiere wie Pumas, Weißwedelhirsche, Wildschweine, Wildkatzen, Füchse und Adler vor.

In den flachen Gebieten und Hügellandschaften der Sierra Fría und der Sierra de Tepezalá wachsen dürreresistente Pflanzen, wie Gräser, Sträucher und Kakteen. Hier gibt es unter anderem Kojoten, Wölfe, Kaninchen, Waschbären und Wachteln.

Im ganzen Bundesstaat sind die Vegetationstypen durch die intensive Tierhaltung vor Abholzung und Überweidung bedroht. Um einen Beitrag zur Pflege und zum Schutz der Naturgebiete, vor allem in der Sierra Fría, zu leisten, wurde das Naturschutzgebiet Sierra Fría geschaffen.

 

  Kurzer Geschichtlicher Abriss

Das Gebiet des heutigen Bundesstaates war bereits vor über 20.000 Jahren besiedelt, was archäologische Funde wie Pfeilspitzen und Keramikstücke sowie die Felsmalereien in den Höhlen der Sierra Laurel belegen.

Vor der Ankunft der Spanier gab es in dieser Region verschiedene nomadische und kriegerische Stämme der Chichimecas.

Während der Kolonialzeit, als die Eroberer das Land erkundeten, um nach Bodenschätzen zu suchen, führte eine Handelsstraße (Ruta de La Plata) von den Silberminen in Zacatecas nach Mexiko-Stadt. Da die Chichimecas die Händler immer wieder angriffen, wurden entlang der Strecke militärische Posten eingerichtet, die gleichzeitig auch als Versorgungseinrichtungen und Herbergen dienten. Um diese herum entwickelten sich die ersten Ortschaften. Das Gebiet wurde Teil des Königreichs Neu-Galizien.

Die ersten Siedler, die sich hier in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts niederließen, begannen mit dem Obstanbau und der Viehzucht, die Landwirtschaft ist bis heute ein wichtiger Wirtschaftszweig im Bundesstaat. So ist Aguascalientes heute der wichtigste Produzent von Guave. Im 16. und 17. Jahrhundert entstanden auch die riesigen Haciendas, die bis ins 20. Jahrhundert eine entscheidende Rolle in der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region spielten.

Als im Jahr 1786 das Gebiet von Neu-Spanien neu organisiert wurde, gehörte das heutige Gebiet von Aguascalientes zu Zacatecas, was in der Folgezeit zu heftigen Konflikten und schließlich zu einem Krieg zwischen Aguascalientes und Zacatecas führte.

Im Jahre 1835 wurde der freie und souveränen Staat Aguascalientes ausgerufen und die gleichnamige Stadt Aguascalientes wurde zur Hauptstadt. Mit der Verfassung von 1857, wo Aguascalientes als eigenständiger Bundesstaat eingetragen war, galt dieser als bestätigt und das Gründungsdatum des heutigen Bundesstaates wird mit 1857 angegeben.

  Linkhinweise und Quellen

Webseite des Bundesstaates

http://www.aguascalientes.gob.mx


Institut für Föderalismus und Stadtentwicklung (INAFED) – geschichtlicher und kultureller Überblick aller Gemeinden

http://www.inafed.gob.mx


Sistema de Información Cultural – Auflistung aller kulturellen Einrichtungen im Bundesstaat vom Kulturministerium

  http://sic.gob.mx


Visitmexico – Reise- und Ausflugstipps vom mexikanischen Tourismusministeriums

https://www.visitmexico.com/en/aguascalientes

https://www.visitmexico.com/aguascalientes


Viva AguascalientesReise- und Ausflugstipps vom Tourismusbüro Aguascalientes

https://www.vivaaguascalientes.com/


Wikipedia – Informationen über den Bundesstaat

https://de.wikipedia.org/wiki/Aguascalientes_(Bundesstaat)

https://en.wikipedia.org/wiki/Aguascalientes

 https://es.wikipedia.org/wiki/Aguascalientes